Aktuelles

 

Kompositionswettbewerb DONNE IN MUSICA
  
On behalf of L’Ensemble Trame Sonore Fondazione Adkins Chiti: Donne in Musica (Italy) is calling for scores to be programmed on the 26th November, in the Teatro Lirico, Cagliari,  for International Day for the Elimination of Violence against Women. 
 
Rules and Regulations:
1. Call is open to women composers of all nationalities, ages and working in all genres.  
2.Instrumentation requested: oboe or cor anglais (English horn), violin, viola and violoncello
3. Duration: 6 minutes
4. Works should be in traditional notation without extended techniques or prepared instruments.
5. Scores may be new or previously performed and in PDF files.(no recordings or MP3 files please) and should be sent to: forum@donneinmusica.org marked International Day.
6. Please also send a 10 line biography including nationality, contact address, date and place of birth (in Times New Roman 12) as WORD file.
7. Deadline for submission: Friday, 23rd June  2017 – final decision announced in July.
8. There is no submission fee but composers are invited to send a donation via PayPal (forum@donneinmusica.org) to sustain the Foundation's ongoing work.
 
All enquiries to forum@donneinmusica.org – INTERNATIONAL DAY

http://www.donneinmusica.org

Frauenfrage in der Klassikbranche

Auch die neue musikzeitung widmet sich - u.a. im Nachgang des PrimaDonna-Schwerpunkts am Lucerne Festival - den Fragen zu Quoten, gläsernen Decken und Förderung musizierender Frauen mit Leitungsanspruch; zum Artikel

Festival Femmusicale 

Am diesjährigen Festival Femmusicale sind bis in den November diverse Konzerte in Bern, Zürich und Prag zu hören; hier der Bericht der SMZ

Frauen in Kultur und Medien


Patriarchale Strukturen im Kulturbereich, gibt’s die noch? Oder wie kann mehr Geschlechtergerechtigkeit erreicht werden? Deutscher Kulturrat veröffentlicht umfangreiche Studie, Infos hier

Geschlechterrollen innerhalb und ausserhalb der Oper

Ein Portrait der Baritonsängerin Lucia Lucas von Georg Wassmuth@SWR2 Cluster hier

Bericht zur Tagung „Lexikographie, Gender und Musikgeschichtsschreibung" 

Das Archiv Frau und Musik in Hamburg lud zum Austausch; der Bericht von Dagmar Penzlin@SWR2 Cluster hier 

 

Sophie Hunger erhält Schweizer Musikpreis 2016

Die Sängerin Sophie Hunger wurde mit dem diesjährigen Schweizer Musikpreis ausgezeichnet. Infos

"The Conductress" gewinnt Wettbewerb in Luzern

Sophia Martelle und Silke Strahl gewinnen den diesjährigen Wettbewerb "Soundzz.z.zzz...z", der in Zusammenwrbeit von Kunstmuseum und Lucerne Festival seit 2013 jährlich stattfindet.

Soundzz

Basel Composition Competition lanciert

Die Paul Sacher Stiftung schreibt einen internationalen Kompositionswettbewerb aus: unter Jurypräsident Wolfgang Rihm werden drei Werke zur Uraufführung im Februar 2017 in Basel ausgelobt, Infos hier Basel Composition Competition

SRF: Olga Machonova Pavlu: «Sie strahlte durch ihren Willen»

Die Sängerin und Dirigentin Olga Machonova Pavlu spricht im Kultur-Clip des SRF über Vítězslava Kaprálová (1915-1940), die zu früh verstorbene Komonistin-Dirigentin, der das FMD kürzlich eine eine Tagung und zwei Konzerte gewidmet hat.
Nachhören auf der Seite des SRF

STEP beyond grants

European Cultural Foundation

Mit dem STEP beyond-Programm unterstützt die European Cultural Foundation junge Kulturschaffenden unter 35, die sich aus EU- und EFTA- oder angrenzenden Staaten für ein Projekt auf Reisen begeben. Mehr Informationen und die detaillierten Bewerbungsbedingungen unter http://www.culturalfoundation.eu/step-beyond/.  

BBC Radio 3: Kapralova

A profile of Czech composer and conductor Vitezslava Kapralova

Vítězslava Kaprálová (1915-1940) ist eine der wichtigsten tschechischen KomponistInnen Ihrer Generation und schuf in ihrem kurzen Lebens ein beeindruckendes musikalisches Oeuvre, das bisher nicht übergreifend erforscht und zudem in Konzertsälen kaum präsent ist. BBC Radio 3 beleuchtet in fünf Beiträgen der Sendreihe «Composer of the Week» ausführlich ihr Leben und Wirken. Die ca. einstündigen Beiträge sind eine wunderbare Einstimmung auf dieTagung des FMD vom 27.-28. November 2015 in Basel unter dem Titel «Vítĕzslava Kaprálová in ihrer und unserer Zeit – zu Einfluss und Rezeption ihres Schaffens», veranstaltet anlässlich des 100. Geburts- und 75. Todestags der Komponistin und Dirigentin.
Nachhören auf der Seite von BBC Radio 3

Netzwerk Mädchenchöre Deutschland Österreich Schweiz gegründet

Mitte September hat sich in Basel ein Netzwerk für Mädchenchöre aus der Schweiz, Österreich und Deutschland gegründet. Die Initiative besteht aus Chorleitenden und Geschäftsführenden von Mädchenchören aus dem deutschsprachigen Raum.
Ziel der neuen Gruppe soll eine verstärkte Vernetzung untereinander und eine bessere Kommunikation der Anliegen von Mädchenchören sein. Das Netzwerk möchte die Stärken des weiblichen Sängernachwuchses präsentieren und auf die vielerorts bestehende Ungleichbehandlung von Knaben- und Mädchenchören aufmerksam machen.
Die Gruppe steht allen interessierten Führungskräften aus dem Sektor offen, ein Folgetreffen ist für Februar 2016 geplant.
Infos: afintelmann@maedchenkantorei.ch

SZ-Magazin 26/2015: «Als Kind übte ich auf einer Papier-Tastatur»

Nach 10 Jahren als Leiterin verlässt die Dirigentin Simone Young die Hamburger Oper. Im Interview mit dem SZ-Magazin spricht sie über Melodien, die im Schlaf kommen und überschätzte Premierenabende.
Nachlesen auf der Homepage des SZ-Magazins

WDR 3: Sinnlichkeit und Melancholie

Komponistin Mel Bonis: Ein Gespräch mit Ingrid Mayer
Das Klavier war im Haushalt der Pariser Familie Bonis eigentlich nur Deko. Dann aber stürzte sich, zum Missfallen der Mutter, Tochter Mélanie darauf. Zähneknirschend erlaubte man ihr ein Studium am Consérvatoire. Doch erst als Witwe von 40 Jahren begann Mel Bonis, ihr musikalisches Potenzial ganz auszuschöpfen.

Nachhören auf der Homepage von WDR 3

Mehr auf der Homepage der Université de Genève

SRF 2 Kultur: «Komponistinnen haben es heute sicher einfacher als Fanny Hensel»

Margrit Schenker ist eine der originellsten Komponistinnen der Schweiz. Ihre Werke werden weltweit aufgeführt. Dennoch ist sie nur Insidern der E-Musik-Szene bekannt. Vielleicht, weil sie eine Frau ist? Möglich wäre es. Komponistinnen haben noch immer keinen leichten Stand in der Musikwelt.

Nachlesen auf der Homepage von SRF 2 Kultur

SRF 2 Kultur: Die Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla

Sie ist stressresistent und eine Meisterin im Multitasking. Und sie ist noch keine 30 Jahre alt: die litauische Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla. In Parlando erzählt sie, wie es ist, gestandene Orchestermusiker um den Finger zu wickeln. Von ihren Träumen, Ängsten und Visionen erzählt sie. Und sie zeigt, dass eine neue Ära der jungen Generation begonnen hat, die auf Natürlichkeit, Können und Charme setzt.

Nachhören auf der Homepage von SRF 2 Kultur

SRF 2 Kultur: Die Komponistin Elisabeth Jaquet-de la Guerre

Christine Fischer zu Gast bei Parlando auf SRF 2 Kultur: ein Streifzug durch die wichtigsten Werke Elisabeth-Claude Jacquet de la Guerres und deren kompositorischen Machart.

Nachhören auf der Homepage von SRF 2 Kultur

Die talentierte Mrs. Bach

Dr. Christine Fischer spricht in der Sternstunde Kunst auf SRF über die Musikerin:
Das schmerzt schwärmerische Fans: Johann Sebastian Bach, der barocke Übervater der abendländischen Musik, muss seine Meriten teilen. Seine zweite Gattin, Anna Magdalena Bach, war als Komponistin an seinen Werken beteiligt. Die längst fällige Anerkennung der Komponistin grenzt an einen Tabubruch.

Nachlesen auf der Homepage von SRF 2 Kultur

Singen Knaben mit Engelsstimmen, gehen die Mädchen vergessen

Viele Knaben haben Hemmungen im Chor zu singen, weil das als typisch «weiblich» gilt. Trotzdem sind Knabenchöre deutlich erfolgreicher als Mädchen- und gemischte Chöre. Allein am Klang ihrer «engelsgleichen» Stimmen liegt das aber nicht.

SRF 2 Kultur vom 22.06.2014

Ist die Klassik weisse Musik

Jazz, Soul, Gospel, Funk und Rap: Es gibt kaum eine Musikrichtung, die nicht afrikanische Wurzeln hat oder die von schwarzen Musikern zu den Weissen gebracht wurde. Und wie ist es umgekehrt? Ist die klassische Musik mittlerweile bei schwarzen Musikern angekommen?

Diese Fragen stellte Gabriela Kaegi im Musikmagazin vom 06.05. auf SFR 2 Kultur. Nachzulesen und Nachzuhören auf:

Musikmagazin vom 06.05.2014, SRF 2 KulturArtikel SNF

.

Tipp: Für mehr Diversität im Konzertleben siehe Liste mit 760 Orchesterwerke von Komponistinnen!

 

FB_FindUsOnFacebook-100.png