Aktuelles
 

 

Kammermusik im Sommer 2019
www.terpsycordes.com

 

MELODIVA - female music network

Melodiva Newsletter - Juni

Opernsalon  mit  Komponistinnen am Theater Basel

Für die kommende Spielzeit ist im Theater Basel ein Opernsalon angekündigt, jeweils Montags, bei dem an 9 Terminen Opern von Komponistinnen vorgestellt und in Teilen aufgeführt werden, angefangen von Elisabeth Jacquet de la Guerre über Augusta Holmès, Cécile Chaminade und anderen bis hin zu Meredith Monk. Hier ist der Link.

Deutschland macht vorwärts für Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich

Beim Deutschen Kulturrat wird für drei Jahre ein Projektbüro eingerichtet, welches Vorschläge für Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich erarbeiten soll.

Das Projektbüro soll den Diskurs unterstützen und mit Massnahmen unterlegen. Es knüpft an die Arbeit des Runden Tischs «Frauen in Kultur und Medien» der Kulturstaatsministerin Monika Grütters an und ergänzt die Arbeit um weitere Elemente. Das Projekt wird einen Schwerpunkt auf die Kultur- und Kreativwirtschaft legen.

Infos

Frauen in Kultur und Medien


Patriarchale Strukturen im Kulturbereich, gibt’s die noch? Oder wie kann mehr Geschlechtergerechtigkeit erreicht werden? Deutscher Kulturrat veröffentlicht umfangreiche Studie, Infos hier

Geschlechterrollen innerhalb und ausserhalb der Oper

Ein Portrait der Baritonsängerin Lucia Lucas von Georg Wassmuth@SWR2 Cluster hier

STEP beyond grants

European Cultural Foundation

Mit dem STEP beyond-Programm unterstützt die European Cultural Foundation junge Kulturschaffenden unter 35, die sich aus EU- und EFTA- oder angrenzenden Staaten für ein Projekt auf Reisen begeben. Mehr Informationen und die detaillierten Bewerbungsbedingungen unter http://www.culturalfoundation.eu/step-beyond/.  

BBC Radio 3: Kapralova

A profile of Czech composer and conductor Vitezslava Kapralova

Vítězslava Kaprálová (1915-1940) ist eine der wichtigsten tschechischen KomponistInnen Ihrer Generation und schuf in ihrem kurzen Lebens ein beeindruckendes musikalisches Oeuvre, das bisher nicht übergreifend erforscht und zudem in Konzertsälen kaum präsent ist. BBC Radio 3 beleuchtet in fünf Beiträgen der Sendreihe «Composer of the Week» ausführlich ihr Leben und Wirken. Die ca. einstündigen Beiträge sind eine wunderbare Einstimmung auf dieTagung des FMD vom 27.-28. November 2015 in Basel unter dem Titel «Vítĕzslava Kaprálová in ihrer und unserer Zeit – zu Einfluss und Rezeption ihres Schaffens», veranstaltet anlässlich des 100. Geburts- und 75. Todestags der Komponistin und Dirigentin.
Nachhören auf der Seite von BBC Radio 3

SRF 2 Kultur: «Komponistinnen haben es heute sicher einfacher als Fanny Hensel»

Margrit Schenker ist eine der originellsten Komponistinnen der Schweiz. Ihre Werke werden weltweit aufgeführt. Dennoch ist sie nur Insidern der E-Musik-Szene bekannt. Vielleicht, weil sie eine Frau ist? Möglich wäre es. Komponistinnen haben noch immer keinen leichten Stand in der Musikwelt.

SRF 2 Kultur: Die Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla

Sie ist stressresistent und eine Meisterin im Multitasking. Und sie ist noch keine 30 Jahre alt: die litauische Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla. In Parlando erzählt sie, wie es ist, gestandene Orchestermusiker um den Finger zu wickeln. Von ihren Träumen, Ängsten und Visionen erzählt sie. Und sie zeigt, dass eine neue Ära der jungen Generation begonnen hat, die auf Natürlichkeit, Können und Charme setzt.

SRF 2 Kultur: Die Komponistin Elisabeth Jaquet-de la Guerre

Christine Fischer zu Gast bei Parlando auf SRF 2 Kultur: ein Streifzug durch die wichtigsten Werke Elisabeth-Claude Jacquet de la Guerres und deren kompositorischen Machart.

Nachhören auf der Homepage von SRF 2 KulturNachlesen auf der Homepage von SRF 2 Kultur

Singen Knaben mit Engelsstimmen, gehen die Mädchen vergessen

Viele Knaben haben Hemmungen im Chor zu singen, weil das als typisch «weiblich» gilt. Trotzdem sind Knabenchöre deutlich erfolgreicher als Mädchen- und gemischte Chöre. Allein am Klang ihrer «engelsgleichen» Stimmen liegt das aber nicht.

Ist die Klassik weisse Musik

Jazz, Soul, Gospel, Funk und Rap: Es gibt kaum eine Musikrichtung, die nicht afrikanische Wurzeln hat oder die von schwarzen Musikern zu den Weissen gebracht wurde. Und wie ist es umgekehrt? Ist die klassische Musik mittlerweile bei schwarzen Musikern angekommen?

Diese Fragen stellte Gabriela Kaegi im Musikmagazin vom 06.05. auf SFR 2 Kultur. Nachzulesen und Nachzuhören auf:

Artikel SNF

.

Tipp: Für mehr Diversität im Konzertleben siehe Liste mit 760 Orchesterwerke von Komponistinnen!

 

FB_FindUsOnFacebook-100.png